DasErste.de - Springe direkt zu

Inhalt.
Hauptnavigation.
Suche.

Aufmachergrafik Tatort
Forum Nutzungsbedingungen | Suche | Hilfe
Neu? Registrieren | Schon registriert? Anmelden
DasErste.de Forum Tatort Krimiforum Dreharbeiten im April 2013
Thema: Dreharbeiten im April 2013
< Themen>
antworten Seite 3 von 4  1 | 2 | 3 | 4  
10.04.2013 | 18:50 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
Zitat von warschonda
Hallo Purzelito!
Du scheinst ja - betreffs TO - eine Art Insider zu sein, was in vielen Deiner jeweiligen Threads immer wieder gut zum Ausdruck kommt.
Herzlichen Dank für die mitgeteilten Infos!
Wirklich gut!!!
Lieber Gruss aus der Schweiz


Nein, warschonda, bin kein Insider. Ich lese im Internet nur alles, was mit Tatort irgendwie zu tun hat. Aber danke, freut mich, wenn die Gemeinde interessiert ist.
antworten  antworten mit Zitat
10.04.2013 | 21:29 Uhr
inachen
Erfahrener Benutzer
Zitat von Purzelito
Hallo inachen,

es gab beim mdr mal eine öffentliche Ausschreibung für neue TO-Konzepte, bevor man sich für den neuen TO am Standort Erfurt entschieden hat. Ich glaube, das war im letzten Jahr. Über 100 Ideen für verschiedene TOs wurden bei der Ausschreibung eingereicht.

Beim mdr war man jetzt der Meinung, dass es schade wäre, diese Ideen in der Schublade liegen zu lassen. Deshalb entschied man sich, das Konzept Weimar zu verwirklichen und einen einmaligen TO zu drehen, der als Weihnachts-TO gesendet werden wird.

Vorerst soll Weimar also kein ständiger TO-Standort werden. Aber wer weiss das schon so genau... wenn die Quote hoch ist ... wenns den Zuschauern gefällt ... wenn das Konzept zündet ...

Danke ,lieber Purzelito ,
jetzt verstehe ich !
Da gebe ich dir recht ! Wer weiß........ ,noch ein Team mehr oder weniger...... 28 wäres es denn .....
antworten  antworten mit Zitat
11.04.2013 | 14:15 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
Tatort "Adams Alptraum" aus Saarbrücken
"Die neue Folge sei im Ton wesentlich ernster als die beiden ersten Folgen. Kommissar Stellbrink werde aber trotzdem seine lebensbejahende Art behalten und der Situation entsprechend reagieren, freundlich, bestimmt und überraschend", so ein Sprecher des SR.

Die Dreharbeiten finden unter anderem in Püttlingen, in der Nähe des Bahnhofs, auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken, in der Hofstattstraße in Völklingen sowie in Sulzbach und Homburg statt.
antworten  antworten mit Zitat
12.04.2013 | 23:08 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
2. Fall für Thorsten Falke: „Blutige Idylle“
Ihr zweiter Fall führt die NDR Tatort-Kommissare Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) in inoffizieller Funktion auf die Nordseeinsel Langeoog. Ein brutaler Mord erschüttert die Idylle des kleinen Eilands: eine Tote in den Dünen, neben ihr ein verstörter, blutverschmierter Teenager. Florian (Leonard Carow) ist der Schwager von Jan Katz (Sebastian Schipper), einem alten Freund und Ex-Kollegen von Kommissar Falke. Der verwirrte Junge kann sich an nichts erinnern. Ist er Täter oder Opfer? Für die Auricher Kollegen, die die Ermittlungen aufnehmen, ist der Fall klar - Florians Gedächtnislücken sind nur eine Schutzbehauptung. Thorsten Falke, der auf der Insel ein paar Tage ausspannen wollte, sieht das anders. Gegen alle Dienstvorschriften und den Widerstand der lokalen Kollegen ermitteln Falke und seine Kollegin Katharina Lorenz in eine andere Richtung als die Leiterin der Mordkommission Aurich Christine Brandner (Nina Kunzendorf in einer einmaligen Gastrolle).



Regisseur Stefan Kornatz setzt den neuen NDR Tatort mit dem Arbeitstitel "Blutige Idylle" vom 15. April bis zum 23. Mai auf der Insel Langeoog und in Hamburg in Szene. Das Drehbuch schrieben Max Eipp und Stefan Kornatz.
Hinter der Kamera steht Bernhard Keller. Die Musik kommt von M. Dreckkötter und Stefan Will.

In weiteren Rollen: Laura Tonke (Mimi Meinders) und Rainer Bock (Helmut Reinders)

Produziert wird der Tatort von Wüste Medien GmbH. Das Erste zeigt den Tatort Ende 2013.
antworten  antworten mit Zitat
16.04.2013 | 20:35 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
65. Tatort aus München: „Aus der Tiefe der Zeit"
Heute begannen in München die Dreharbeiten zum Tatort „Aus der Tiefe der Zeit" mit Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec als Hauptkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic. Der TO wird von Dominik Graf inszeniert, das Drehbuch hat Bernd Schwamm verfasst. Hinter der Kamera steht Alexander Fischerkoesen. Die Musik stammt von den Komponisten Sven Rosenbach und Florian van Volxem. Der Film ist eine Produktion der Avista Film München.


Zum Inhalt:
In München steigen die Mieten. Nicht nur im traditionellen Zuwandererviertel Westend stöhnen die Menschen unter den laufenden Baumaßnahmen der Schönheitsrenovierungen. Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr sucht hier vorübergehend Zuflucht - in seiner Wohnung gab es einen Wasserschaden.

Stolz residiert die hochbetagte einstige Zirkusprinzessin „Calamity Jane", Magda Holzer (Erni Mangold), in ihrer Villa am Isarufer in München Pullach. Sie wird bedient von der Haushälterin Rosl (Susanna Kraus) und dem treuen Kroaten Ante (Misel Maticevic). Magdas als vermisst gemeldeter Sohn Florian wird nachts im Aushub einer Baugrube gefunden. Hat ihr wenig geliebter Sohn Peter (Martin Feifel) Schuld an seinem Tod? Immerhin hatten beide Brüder ein Verhältnis mit der schönen Liz Bernard (Meret Becker), die auch in der Pullacher Villa wohnt. Liz ist Eventmanagerin mit besten Kontakten zur Münchner Stadtverwaltung. Korruption ist in Liz‘ Augen ein Fremdwort. Kriminalhauptkommissar Ivo Batic vermutet einen Raubmord, er ermittelt in der kriminellen Szene des Westend und erfährt von einem „Luder" aus alten Zeiten...


In weiteren Rollen sind unter anderem Maximilian Brückner, Branko Samarovski, Michael Schreiner, Victoria Sordo und Jochen Strodthoff zu sehen.

Gedreht wird bis zum 15. Mai in München und Umgebung. Die Erstausstrahlung im Ersten ist für Herbst 2013 geplant.



Offensichtlich hat man sich in München zum 65. was ganz Besonderes einfallen lassen. Tolle Besetzung!
antworten  antworten mit Zitat
30.04.2013 | 09:41 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
Tatort Münster „Die chinesische Prinzessin“
Eine ganze Woche wird für die neue Folge in Münster vor Ort gedreht (vom 29.4. bis 3.5.13) und zwar am und im LWL-Museum für Kunst und Kultur, am Bahnhof, an der JVA, am Ludgeri-Kreisel, am Überwasserkirchplatz und auf dem Prinzipalmarkt.

Hoffentlich ist am Ende auch recht viel von Münster im fertigen Film zu sehen.
antworten  antworten mit Zitat
12.09.2013 | 14:46 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
Der tatort "Blutige idylle" (2. fall von thorsten falke) trägt jetzt den Titel "Mord auf Langeoog".

Der Tatort feiert seine Premiere auf dem Filmfest in Haburg am
Donnerstag, 3. Oktober, 17.00 Uhr, Cinemaxx 8.

Im Cinemaxx werden voraussichtlich Wotan Wilke Möhring, Petra Schmidt-Schaller, Stefan Kornatz und Nina Kunzendorf dabei sein.
antworten  antworten mit Zitat
12.11.2013 | 22:50 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
Der dritte Stellbrink-Tatort mit dem Titel „Adams Albtraum“ hat im Januar 2014 beim Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken Premiere. Die Erstausstrahlung ist am 26. Januar 2014 im Ersten.
antworten  antworten mit Zitat
05.12.2013 | 18:00 Uhr
Purzelito
Erfahrener Benutzer
Weihnachts-TO "Die fette Hoppe"
Unter der Überschrift „Nora Tschirner und Christian Ulmen wollen “Tatort” weiter drehen“ liest man im Netz, dass zumindest Tschirner nicht abgeneigt ist.

Sie würde gerne weiterdrehen, unterschriebe aber nie Fortsetzungen oder Serien, wenn sie noch kein Gefühl für den Piloten hätte. Ihr Fazit würde mittlerweile lauten: Vielleicht würde es mit einem zweiten Tatort ja klappen.

Wenig gespannt sei sie auf die Reaktionen der Zuschauer während der Ausstrahlung. Das sei ihr wurscht. Reaktionen auf Fazzebuch würden sie an Klatsch vorm Kaffeeautomaten in der Kantine erinnern.



Über solche grosspurigen Töne bin ich, gelinde gesagt, leicht verärgert. Tschirner scheint weder zu wissen, dass der Tatort eine Reihe ist, noch vermag sie offensichtlich einzuordnen, was ein 10 Mio Tatort-Publikum bedeutet.

Die Filme, in denen sie bisher eine Hauptrolle spielte, sahen im Kino schlappe 415.000 und 266.000 Zuschauer. Erst im Sog von Til Schweiger erreichten ihre Rollen 6,3 Mio bzw. 4,2 Mio Zuschauer.

Da kann ich doch der Guten zu Weihnachten nur wünschen, dass „Die fette Hoppe“ bei zu erwartenden 10 Mio oder mehr Zuschauern gut ankommt und sie keinen shitstorm erleben muss.
antworten  antworten mit Zitat
05.12.2013 | 22:58 Uhr
witchy_woman
Erfahrener Benutzer
Warum bist du verärgert, Purzelito?
Das klingt doch eher selbstbewußt, so, wie du sie zitierst...
antworten  antworten mit Zitat
 
Seite 3 von 4  1 | 2 | 3 | 4  
 


Ansicht:

Linear-Darstellung
Zur Hybrid-Darstellung wechseln
Zur Baum-Darstellung wechseln
zum Seitenanfang zum Seitenanfang Seite drucken Seite drucken Seite per E-Mail verschicken Seite per E-Mail verschicken